18.04.2016 Ergebnis der Lärmmessungen

Folgende Werte wurden der BI mitgeteilt:

 

Messzeitraum von 16.09 Uhr am 14.04.2016 bis 08.09 Uhr am 15.04.2016,

Betonpumpen und Flügelglätten gemessen von 16.09 Uhr bis 17.30 Uhr                                             66,2 dB                Hintergrundpegel           55,7 dB

Nur Flügelglätten gemessen von 17.30 Uhr bis 20.00 Uhr                                                                           61,4 dB                Hintergrundpegel           42,6 dB

Nachtzeitraum ohne Beeinflussung durch gezielte Tätigkeiten 20.00 Uhr bis 07.00 Uhr               

54,5 dB                Hintergrundpegel           38.0 dB

Routinemäßige Bautätigkeiten gemessen von 07.00 Uhr bis 08.09 Uhr                                               64,6 dB                Hintergrundpegel           50,1 dB

 

Erkenntnisse:

  • Für den nächtlichen Richtwert von 60 dB für eine Gesundheitsgefährdung wäre es bei der geplanten Nachtarbeit vermutlich kritisch geworden.
  • Der Richtwert für den Tagzeitraum von 70 dB für eine Gesundheitsgefährdung wird bei den routinemäßigen Bauarbeiten offensichtlich nicht überschritten.
  • Die unbeeinflusste Hintergrundbelastung mit Lärm liegt sowohl am Tag als auch in der Nacht auf einem nicht erwartetem höheren Niveau.

  • Jahreszeitlich bedingt spiegelt sich der morgentliche und abendliche Vogelgesang sehr deutlich (bis zu 5 dB) in den gemessenen Momentanwerten wieder.

  • Die gebietsbezogenen Richtwerte der AVV-Baulärm werden zu den einzelnen Tageszeiten schon maßgeblich durch die Hintergrundbelastung ausgeschöpft.

 

13.04.2016 - Gespräch wegen Nachtarbeiten         mit Verwaltungsmitarbeitern

Glätten der Bodenplatte am Tage

Am 12.04.2016 hatte die Leiterin des Fachbereichs Umwelt, Frau Ruhl-Herpetz, kurzfristig zu einem Gespräch am 13.04.2016, 18.00 Uhr wegen erneuter bevorstehender Nachtarbeiten geladen.

Etliche Anwohner waren dem Angebot gefolgt. Sie drückten ihren Unmut aus und beklagten die bisherigen unerträglichen Lärmbelästigungen bei 2 vorherigen Nachtarbeiten bis in den Morgen hinein.

 

Zugleich bezweifelten sie, dass die Nachtarbeit zur Glättung der Bodenplatte tatsächlich alternativlos wäre.

 

Dann erfuhren die Bürger:
Dem dringenden Eilantrag eines Betroffenen auf Rechtsschutz war vom Verwaltungsgericht stattgegeben worden. (Dieser wurde später vom Oberverwaltungsgericht bestätigt!).

Die Nachtarbeiten wurden also  - entgegen der erteiten Genehmigung durch die Stadt - diesmal nicht durchgeführt! 

 

Die  Mitarbeiter erklärten sich am Ende des Treffens bereit, Lärmmessungen auch am Tage durchzuführen, um den Status quo zu erfassen.

 

 

13.09.2015: Tag des offenen Denkmals in Halle

05/ 2015: Neues zum Stand

Seit der Aufsichtsratssitzung am 06.05.2015 ist nun klar: Papenburg baut...!
 

Der HWG-Aufsichtsrat konnte sich nicht für ein öffentliches Vergabeverfahren entschließen und hat dem Bauvorhaben grünes Licht gegeben - trotz offenkundiger massiver wirtschaftlicher Risiken aufgrund einer Kostensteigerung um fast 50%.

Er hat sich somit den unternehmerischen Interessen der Papenburg-Firmengruppe gebeugt und scheint nicht in der Lage zu sein, die wirtschaftlichen Interessen seiner Gesellschaft sowie den ursächlichen Unternehmenszweck durchsetzen.

 

Offenkundiger konnte die Kommunal- und Vergaberechtswidrigkeit der HGWS- Konstruktion nicht werden.

 

Bleibt abzuwarten, ob das ehemalige Regierungspräsidium je saniert wird!

Es wäre nicht das erst Mal, dass Vorhaben wegen zu hoher Kosten "ganz unerwartet" auf halben Wege stehen bleiben.

 

Lesen Sie hier unseren Brief an den Aufsichtsrat und seinen Vorsitzenden Dr. Wiegand, den wir vor der Sitzung gesendet hatten, um auf die wirtschaftlichen und vergaberechtlichen Probleme hinzuweisen.

 

Twittern Sie mit!

Hier finden Sie uns

Pro Paulus Park

 

Sprecher:

 

Yvonne Winkler
Robert-Blum-Str. 12

06114 Halle (Saale)

 

KMD Andreas Mücksch

Robert-Blum-Str. 11
06114 Halle (Saale)

 

Prof. Dr. Georg Breidenstein

Robert-Blum-Str. 8

06114 Halle (Saale)

Konto

siehe Über uns ->Unterstützung 
finanzielle Unterstützung derzeit willkommen, da die Kasse leer ist

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sie sind Besucher Nr.